Holländisches
Osterbrot

Liebe Kunden,

überraschen Sie Ihre Gäste doch mal mit einem leckeren Osterbrot.
Fix zubereitet und super lecker!

Wir wünschen guten Appetit und ein gelungenes Fest!

Für den Hefeteig

  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Würfel Hefe, frisch
  • 200 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 unbehandelte Zitrone, davon die abgeriebene Schale
  • 0,5 TL Salz
  • 1 Ei
  • 100 g Sultanine
  • 50 g Zitronat
  • 50 g Orangeat

 

 

Zubereitung

 

1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln, mit der lauwarmen Milch auflösen, etwas Mehl vom Rand untermischen. Den Ansatz mit Mehl bestauben. Die Schüssel mit einem sauberen Tuch abdecken und an einen warmen, zugfreien Ort stellen. Gehen lassen, bis die Oberfläche Risse zeigt.

2. Die zerlassene Butter mit dem Zucker, Zitronenschale, Salz und Ei vermischen und zum Vorteig geben. Mit einem Holzspatel alles zusammen mischen. Mit den Händen weiterarbeiten. Den Teig solange schlagen, bis er glatt und glänzend ist, Blasen wirft und sich gut von der Schüsselwand löst. Zum Schluss Sultaninen, Zitronat und Orangeat unterarbeiten. Die Schüssel erneut mit einem Tuch abdecken und den Teig gehen lassen, bis er das Doppelte seines Volumens erreicht hat. Das dauert etwa 40 Minuten.

3. Den Boden des Backrahmens in Pergament einschlagen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen. Den Teig nochmals durchkneten und in die Form drücken. Nochmals 20 Minuten gehen lassen.

4. Dann in den Ofen schieben und 50-60 Minuten backen. Form aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten ruhen lassen, die Form entfernen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker besieben.

 

Weitere tolle Rezetpideen finden Sie hier